Neuester Artikel

#filmisnotdead

Instagram ist voll von analogen Schnappschüssen, unzählige Hersteller bringen ihre Rollfilme zurück und Leica eine Kamera aus den Achtzigern. Was steckt hinter der Wiedergeburt der analogen Fotografie?

Zum Artikel ›

Worte


«Attraktive Menschen an attraktiven Orten»

Der Fotograf Slim Aarons dokumentierte einst den Zweiten Weltkrieg. Danach wollte er auf der Sonnenseite des Lebens wandeln und widmete sich dem Leben der Schönen und Reichen. Seine Bilder lassen von einer sorglosen Welt träumen.

Zum Artikel ›


«Wenn ihr ein Loch habt, stopft es.»

Jüngst fand zum ersten Mal der Nothilfekurs für Krisenreporterinnen und Krisenreporter in Trübbach statt. Zwei Teilnehmer und SSM-Mitglieder erzählen von ihren Erlebnissen mit schwerverletzten Puppen, scharfer Munition und Schweineblut.

Zum Artikel ›


Die Würde der Toten

Die Bildredaktion der NZZ erreichen täglich Fotografien aus der Ukraine, die tote Zivilisten zeigen. Nur wenige davon publizieren wir. Die Geschichte eines Frontbilds der «New York Times» zeigt, weshalb grösste Vorsicht geboten ist.

Zum Artikel ›


Vom Erwachsenwerden der Gefühle

Die Geschichte eines Genres, das nicht loslassen konnte und genau deshalb populär wurde. Cantopop als Teil der individuellen Identität Hongkongs, die dem roten Drachen die Stirn bietet.

Zum Artikel ›


What Really Matters

In diesem englischsprachigen Artikel geht es um Familie, Sturheit und des Fotografen existentielle Frage.

Zum Artikel ›

Bilder


Was ist schon normal

Ein Versuch meine Bildsprache greifbar zu machen. Denn eines Fotografen Bildkompetenz gedeiht durch Selbstreflexion.

Zu den Bildern ›


Piccoli Frutti

Für «GraubündenVIVA» unterwegs mit der Journalistin Esther Kern und dem Landwirt Nicolò Paganini von «Piccoli Frutti», der auf Terrassen und kleinen Flächen in Campascio Beeren kultiviert.

Zum Artikel ›